ZENS TRIFFT FROHNER

Karten kaufen

Und der Tod lacht mit

Gepeinigte Körper und gequälte Seelen, aber auch Lust und Vitalität präsentiert die Herbstausstellung des Forum Frohner. Im Mittelpunkt stehen zwei Künstler, die zu den „Klassikern“ der Wiener Kunstszene gehören: Herwig Zens (1943-2019) und Adolf Frohner (1934-2007). Beide wirkten nicht nur zeitgleich als Maler, Zeichner und Druckgrafiker, sondern auch als leidenschaftliche Professoren, die Generationen von Studierenden prägten. In ihrer Kunst beschäftigten sich beide ihr gesamtes Leben hinweg mit Fragen der menschlichen Existenz zwischen den Polen von Eros und Thanatos.

Dramatisch und humorvoll zugleich

Die Ausstellung konzentriert sich auf das Format der Radierung und zeigt sowohl dramatische als auch humorvolle Höhepunkte aus dem grafischen Schaffen beider Künstler. Von Frohners aus der Luft stürzendem Daedalus-Gerippe und seinem tristen „Ich & Du“ zweier Skelette bis hin zu den Zensschen Totentänzen und den Katakomben Palermos erwartet die Besucher:innen ein durchwegs „wienerischer“ Blick auf das Thema Tod und Lust.

 

Kurator:innen: Nikolaus Kratzer und Elisabeth Voggeneder

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden